Kanusport
KanupoloRudernDrachenbootAktuelles
Sonstiges
Datenschutzerklärung
der Verein
Druckversion dieser Seite
zurück

Heißes Wochenende bescherte 3 Siege

Beate Krause Dienstag, der 09. August 2016



Am vergangenen Wochenende trafen sich Ruderinnen und Ruderer aus fast ganz Deutschland und zwei Schweizer Vereinen zur Kurzstreckenregatta am Dutzendteich in Nürnberg. Alle Rennen fanden über 500 m statt. Da direkt am Ufer des Dutzendteiches gezeltet werden konnte, waren alle immer ganz dicht am Renngeschehen dabei. Temperaturen von z.T. über 30 Grad ließen die Ruder*innen ordentlich schwitzen.

Aufgrund der Ferienzeit war der JKRV nur mit einer kleinen Gruppe - bestehend aus 5 Ruder*innen und neu zusammengesetzten Booten - am Start. Um weitere Startmöglichkeiten zu erschließen, gingen einige JKRV-Boote in Renngemeinschaft mit dem Pirnaer Ruderverein an den Start. Schnell war klar, dass es sich nicht nur um ein großes Starterfeld mit fast 1000 Teilnehmer*innen handelte, sondern auch starke Konkurrenz am Start war.

Dennoch konnte sich die diesjährige Seriensiegerin Malu Engelmann im Leichtgewichts-Einer der Juniorinnen B an beiden Tagen mit deutlichem Vorsprung vor dem Feld behaupten und wurde dafür jeweils mit einer Medaille und einem kleinen Sachpreis belohnt. Sie schlug sich auch achtbar im Einer der offenen Klasse der Juniorinnen B. Ein weiterer Sieg ging auf das Konto von Beate Krause, die im Masters-Frauen-Einer ihren Gegnerinnen überlegen war.

Alle anderen Boote hatten in spannenden Rennen meist das Nachsehen und landeten im Mittelfeld. Dafür standen am Ende noch folgende 3. Plätze für den JKRV zu Buche: der Mixed-Doppelvierer mit Hannah-Maria Müller sowie Anton, Armin und Beate Krause, der Leichtgewichts-Männerdoppelzweier mit Anton und Armin Krause, der Mixed-Doppelzweier mit Anton Krause und Lisa Wunderlich aus Pirna sowie der Frauen-Doppelzweier mit Hannah-Maria Müller und Beate Krause.

Links:
mehr zum Thema: