Kanusport
KanupoloRudernDrachenbootAktuelles
Sonstiges
Datenschutzerklärung
der Verein
Druckversion dieser Seite
zurück

Landesmeisterin Sachsen-Thüringen im Rudern: Malu Engelmann

Beate Krause Mittwoch, der 05. Oktober 2016





Am 24./25. September fanden in Eilenburg bei sommerlichen Temperaturen und Sonnenschein die ersten Landesmeisterschaften Sachsen-Thüringen statt. Bereits 2011 wurden die Sächsischen Landesmeisterschaften im Rudern für Thüringer Ruderinnen und Ruderer geöffnet. Bisher konnten diese aber aufgrund der Wettkampfregelungen nur den Sächsischen Landesmeistertitel erringen.

Die Zusammenarbeit zwischen den Landesruderverbänden Sachsen und Thüringen trägt nun in dieser gemeinsamen Landesmeisterschaft erste Früchte auf dem Weg zu einer Mitteldeutschen Landesmeisterschaft.

Der JKRV war mit einer kleinen Gruppe von 7 Ruderinnen und Ruderern am Start. Die Konkurrenz in den sächsischen Vereinen ist stark, was auch gleich die ersten Boote des JKRV zu spüren bekamen. Beim Auftakt am Samstag gingen im Mixed-Zweier der Senioren A zwei Jenaer Boote an den Start. Hier erkämpften Beate Krause und Torsten Lahne die Bronzemedaille hinter Radebeul und Dresden.

Im danach ausgefahrenen Vereinsvierer in der Offenen Klasse wurde das ursprüngliche Zwei-Boote-Feld durch vier Nachmeldungen komplettiert, so dass ein volles 6-Boote-Feld auf die Strecke ging. In diesem Rennen sind Ruderinnen und Ruderer ab dem Juniorenalter startberechtigt. So musste die Jenaer Mixed-Mannschaft auch gegen Männermannschaften antreten. Dabei ruderte die Mannschaft des JKRV mit Torsten Lahne, Stefan Ebert, Armin und Beate Krause knapp am Treppchen vorbei und musste sich den starken Booten aus Dresden (ebenfalls eine gemischte Mannschaft) und den Männnerbooten aus Pirna und Wurzen geschlagen geben.

Spannend machte es Malu Engelmann bei ihrem Sieg über die 1000 Meter lange Strecke im Einer der Juniorinnen B. Am Siegersteg wurde ihr zunächst die Silbermedaille überreicht, bevor das offizielle Rennergebnis verkündet worden war. Aus den Händen von Torsten Lahne, Vizepräsident im Thüringer Ruderverband, nahm sie anschließend die verdiente Goldmedaille in Empfang. Den Erfolg der Jenaer komplettierten Hannah Maria Müller und Beate Krause mit dem Gewinn der Bronzemedaille im Seniorinnen-Doppelzweier. Beide durften sich im Rennen mit den Bronzemedaillengewinnen der Deutschen U23-Meisterschaft im leichten Frauen-Doppelzweier aus Leipzig messen, welche das Rennen deutlich dominierten.

Für die Jenaer Ruderinnen und Ruderer geht damit eine erfolgreiche Saison zu Ende, die mit Siegen auf zahlreichen DRV-Regatten, aber auch bei den Euro-Masters und FISA-World-Masters Regatten gekrönt war.

Links: Weitere Bilder...
mehr zum Thema: