Kanusport
KanupoloRudernDrachenbootAktuelles
Sonstiges
Datenschutzerklärung
der Verein
Druckversion dieser Seite
zurück

Siege bei der FISA World Master Regatta

Torsten Lahne Mittwoch, der 05. Oktober 2016



Die FISA World Master Regatta der Ruderer wurde in diesem Jahr auf dem schönen Bagsvaerd-See in Kopenhagen ausgetragen und auch Jena war mit einer kleinen Mannschaft von zwei Aktiven dabei.

Insgesamt waren es über 2700 Ruderinnen und Ruderer aus 49 Ländern, die zu diesem internationalen Ruder-Event nach Kopenhagen gereist waren. Damit ist dieses Ruder-Event zahlenmäßig noch vor Sportereignissen wie Olympia oder den Weltmeisterschaften einzuordnen.

Große Rudernationen wie Neuseeland, Großbritannien, USA, Russland waren vertreten, aber auch weit angereiste Mannschaften aus dem Iran, der Türkei, Chile, Südafrika und Mexiko.

Die Jenaer Mannschaft konnte sich behaupten und ist nach 9 Starts mit 4 Goldmedaillen wieder nach Hause gekommen.

Zwei Siege erruderte Torsten Lahne jeweils im Männer-Einer in den Altersklassen C + D. Beate Krause gewann im Frauen Vierer und Frauen-Achter, jeweils in der Altersklasse B.

Ein sehr spannendes Rennen gab es für den Mix-Doppelzweier AK D der beiden, sie mussten sich am Ende mit nur 0,3 Sekunden nach dem Siegerboot aus Russland geschlagen geben. Weitere 2. Plätze gab es für beide im Mix-Rennen AK C, für Torsten Lahne im Männer-Einer AK B und für Beate Krause im Frauen-Einer, sowie im Frauen-Achter AK C.

Herzlichen Glückwunsch den Jenaern, aber auch den Organisatoren der FISA World Rowing Masters Regatta. Vielfach wurde die hervorragende Arbeit des Dänischen Ruderverbandes gelobt. Im nächsten Jahr wird die starke Tradition des internationalen Master-Ruderns in Slowenien auf dem Bleder See fortgesetzt.




Links:
mehr zum Thema: